Historie |Die Silberhorn Gruppe im Wandel der Zeit

2017

  • Bezug des neuen Standortes Brunn durch die Silberhorn Blechtechnik GmbH
  • Gründung einer weiteren Vertriebsstelle in Shanghai, China

2016

  • Umfirmierung der BMB GmbH zur Silberhorn CNC-Technik GmbH
  • Ausgründung Teilefertigung

2015

  • Gründung der Silberhorn Machinery in Dalian als Vertriebs- und Servicestandort
  • Neue Niederlassung „Silberhorn Nord“ in Emsbüren als Service und Vertriebsstandort mit 11 Mitarbeitern

2014

  • Erweiterung Büro um 3. Obergeschoss
  • Übernahme der insolventen BMB GmbH (Betrieb zum CNC-Fräsen), Beginn Unternehmenssanierung

2013

  • Errichtung einer Strahlhalle zum Keramikstrahlen

2011-2012

  • Erweiterung Werk 1 – neues Laserschneidzentrum
  • 200 Mitarbeiter beschäftigt

2011

  • Erweiterung Werk 2

2009

  • Erwerb des ehemaligen TÜV-Gebäudes
  • Einrichtung eines Labors für Restschmutzbestimmungen
  • Zertifizierung nach "OHRIS" (Arbeitsschutzmanagementsystem)
  • Eintritt der nachfolgenden Unternehmergeneration durch Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) Diane Silberhorn

2006

  • Neubau einer Montagehalle mit Bürogebäude, Werk 2, Eichenbühl 2e
  • 100 Mitarbeiter werden beschäftigt

2005

  • Herstellung der ersten Galvanoanlage

2002

  • Neubau einer Laserschneidhalle und eines Technikums
  • Aufstockung des Verwaltungsgebäudes Bauabschnitt 3
  • Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagementsystem)
  • Herstellung der ersten Hochdruck(HD)-Wasserstrahl-Entgratanlage

1999

  • Neubau einer Montagehalle, Bauabschnitt 2

1998

  • Investition in 1. Laserschneidanlage , Ziel Eigenfertigung
  • Kundennachfrage nach Laserteilen führt zur Entscheidung, den Bereich Laserschneidtechnik auszubauen

1997

  • Standort Lupburg, Eichenbühl 8, Bauabschnitt 1

1989-1997

  • Durchbruch in der Automobilindustrie im Jahr 1992 mit der Herstellung von drei Durchlaufreinigungsanlagen
  • Aus platzgründen musste eine Immobilie angemietet werden: Standort Parsberg, Singerstr. 14

1989

  • Unternehmensgründung mit dem Fertigungsziel „Herstellung von Reinigungsanlagen“, da durch die Einführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes ein Markt gesehen wurde.
  • Standort: private Autogarage des Firmengründers Franz Silberhorn
  • Für eine Grundausstattung wurde in gebrauchte Maschinen und Werkzeuge investiert
  • Erste Reinigungsversuche für einen Hersteller von Dieseleinspritzsystemen: der Robert Bosch GmbH