Modernste Laser-Blechbearbeitung weit und breit!

Im Rahmen ihrer Vorlesung „Lasergestützte und additive Fertigung“ besuchten 12 Studierende der Fakultät Maschinenbau an der OTH Regensburg zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Stefan Hierl die "Silberhorn Blechtechnik" am Standort in Brunn.

Erneut bot sich für Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg die Möglichkeit, im Rahmen der Vorlesung "Lasergestützte und additive Fertigung" von Prof. Dr. Stefan Hierl moderne Laserschneidanlagen, die automatisierte Blechzuführung und die Weiterverarbeitung durch Schleifen, Richten und Biegen bei der Firma Silberhorn Blechtechnik zu erkunden.

Roland Meier, Werksleiter der Blechtechnik in Brunn sowie der CNC-Technik in Burglengenfeld, beides Unternehmen der Silberhorn Gruppe, stellte zunächst die dynamische Entwicklung des Unternehmens vor. Anschließend zeigte er, wie aus einer Kundenanfrage ein fertig bearbeitetes Blechteil wird. Die Studierenden konnten den Arbeitsablauf vom Datenmanagementsystem über die Programmierung der Schneidkontur und -parameter bis hin zum geschnittenen und geschliffenen Teil verfolgen. Exemplarisch wurde das an einem Smartphonehalter aus Blech vorgeführt, den die Studierenden am Ende mit nach Hause nehmen konnten.

Alle zusammen waren beeindruckt von den modernen CO2-und Scheibenlaser-Schneidenalagen - jeweils mit mehreren Kilowatt (kW) optischer Leistung und der vollautomatischen Blechzuführung, die notwendig ist, um die hochproduktiven Anlagen permanent zu versorgen. Aber auch die Blechbiegemaschinen mit automatischem Werkzeugwechsel konnten begeistern.

(von Prof. Dr. Stefan Hierl)